Cloud Monitor 2013: Jedes dritte Unternehmen setzt Cloud Computing ein

Cloud ComputingLaut „Cloud Monitor 2013“, einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des BITKOM und der KPMG, setzt gut ein Drittel (37 Prozent) aller Unternehmen Cloud Computing ein. Das sind 9 Porzent mehr als noch im vergangenen Jahr. Zudem planen oder diskutieren weitere 29 Prozent der Unternehmen den Einsatz von Cloud Computing. Lediglich für ein Drittel der befragten Unternehmen ist Cloud Computing derzeit kein Thema.

In Großunternehmen ab 2.000 Mitarbeitern nutzten laut der Umfrage sogar fast zwei Drittel (65 Prozent) Cloud Computing, in mittelständischen Unternehmen mit 100 bis 1.999 Mitarbeitern sind es mit 45 Prozent fast die Hälfte. Bei kleineren Unternehmen mit 20 bis 99 Beschäftigten liegt der Anteil dagegen nur bei einem Viertel.

Die meisten Cloud-Nutzer setzt auf interne Private Clouds. Private Clouds können vom Unternehmen selbst, gemeinsam mit weiteren Unternehmen (Community Cloud) oder von einem externen Dienstleister initiiert und betrieben werden. 34 Prozent der befragten Unternehmen nutzten 2012 diese Form des Cloud Computings, 7 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Zusätzliche 29 Prozent planten den Einsatz konkret oder diskutierten ihn (Vorjahr: 22 Prozent).

Wohl bedingt durch Vorbehalte im Hinblick auf die Sicherheit von Daten werden sog. Public Clouds, bei denen die IT-Leistungen von einem externen Dienstleister über das Internet bezogen werden, deutlich seltener eingesetzt. Nur 10 Prozent aller Unternehmen setzten 2012 auf Public Cloud Lösungen. 2011 waren es 6 Prozent. 11 Prozent der Unternehmen planen oder diskutieren den Einsatz (Vorjahr: 7 Prozent).





  • Twitter
  • Bookmark Cloud Monitor 2013: Jedes dritte Unternehmen setzt Cloud Computing ein at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA


Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Das Werbe-Kolleg



Was ist Above-the-line / Below-the-line?
Above-the-line ist Jedermannwerbung, Below-the-line ist Zielgruppenkommunikation.
Was ist eigentlich ... ein Briefing?
Briefinggespräche, Marketing Briefings, Agentur Briefings, sind super für Kunden und Agenturen. Wie eine Therapie, quasi.





Was ist eigentlich ... Gendermarketing?
Marketing ist das Streben nach dem Geld anderer. Gendermarketing will Geld von Frauen.
Was ist ein Marketing-Experte?
Mancher nennt sich Marketing-Experte. Aber wie erkennt man einen Marketing- Experten und was macht den Experten zum Experten?
Was ist eigentlich ... Positionierung?
Positionierung ist die Quantenphysik im Marketing.
Was ist eigentlich ... PR?
PR steht für Poesie-Redaktion.
Was ist eigentlich ... Social Media?
Social Media ist ein Halluzinogen. Es sei denn, man ist Anbieter von Social Media Marketing.
Was ist eigentlich ein Testimonial?
Ein Testimonial ist Verbalprostitution.