Wieder höchste Zeit für Heine

Wer kennt es nicht, jenes immer wieder gern genommene Zitat von Heinrich, und nicht dem Versandhaus, Heine: “Denk’ ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.”

Wieder höchste Zeit für HeineVielleicht taten es deshalb so wenig in letzter Zeit und vielleicht blieb es deshalb auch im Grunde schön ruhig. (Vor 30 Jahren hat man noch Innenstädte auseinander genommen, da flogen Steine, wenn der ÖPNV sich erdreistete, seine Preise nach fünf Jahren um 20 Pfennig anzuheben - heute fliegt man Ryanair.)


Jetzt scheint es einigen zu ruhig zu sein und dachten sich, nachdem die Bild-Zeitung am 21. April “Wir sind Papst!” titelte, daraus könne man was machen - und sie taten es - leider!

Ich bin nicht Deutschland!


Nicht das:

- Ich kenne keine weiße Klofrau mit intaktem Gebiss.
- Ich will auch nicht 82 Millionen Arme sein.
- Und Olli Kahn soll aus dem WM-Kader fliegen, wenn er Flügel sein will.

Wer hat sich denn diese Schülerzeitungpoetik ausgedacht? Wen bitte sehr soll das aufrütteln? Die Kandisstückchen in den share holder-widows’ Wintergärten?

Bitte sagt es mir. Nein, tut es nicht. Ich will den Glauben an meine Zunft nicht verlieren. Und auch nicht an mein Land. Aber wenn das Deutschland wäre, was es zum Glück nicht ist, wäre ich als Protestant lieber Papst, was Gott sei Dank nicht geht.


Bildquelle
  • Twitter
  • Bookmark Wieder höchste Zeit für Heine at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login