Sexting

Sexting KampagneDie Kinder- und Jugendschutzorganisation Innocence in Danger nutzt das Facebook Lookback-Format, um auf „Sexting“, das Verschicken von sexualisierten Bildern, aufmerksam zu machen. Denn Sexting kann Leben und Psyche dauerhaft belasten und extrem zerstörerisch sein. Darauf will der von glow Berlin realisierte Spot von Innocence in Danger aufmerksam machen.

Die Agentur glow gestaltete den bekannten „Lookback-Film“ zum 10-jährigen Bestehen von Facebook zu einem „Look ahead“ um. Die Botschaft am Ende: „Ein Klick kann dein Image ruinieren.“

A LOOK AHEAD - ein Selfie wird zum Albtraum ....
mehr dazu bei innocenceindanger.de
  • Twitter
  • Bookmark Sexting at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

www.innocenceindanger.de: PingBack

14:04

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login