Save the Children: Most Shocking Second a Day Video

Lürzer's Archive Spot der Woche 2014/11:
Save the Children 'Most Shocking Second a Day Video'

Second A Day-Videos liegen im Trend. Viele Menschen filmen sich selbst für jeweils eine Sekunde pro Tag und reihen die Aufnahmen in einem Video aneinander. Die Agentur Don't Panic hat diesen Gedanken für die amerikanische Kinderhilfsorganisation Save the Children aufgenommen und stellte ein Antikriegsvideo ins Netz.

Save the Children
Mit dem Video "Most shocking a Second a Day" will Save the Children auf die Not syrischer Kinder aufmerksam machen. Der Zuschauer wird mit einem Kriegsszenario im eigenen Land und den Auswirkungen auf die Kinder konfrontiert.



Nur weil es nicht hier passiert, heißt es nicht, dass es nicht passiert.

Bilderbuch-KindheitGeburtstagstorte Save the ChildrenKunde: Save the children
Agentur: Don't Panic,
Kreation: Richard Beer
Art: Erica Gianesini, Charlotte Cooke
Copywriter: Richard Beer
ProduKtion: Geoff Morgan
Bunker KindAuf der FluchtRegie: Martin Stirling

Ähnliche Kampagnen im Besserwerberblog:
Ayuda en Acción: Kampf gegen Armut und Hunger / Sexting / Kindesmissbrauch - so macht man das ... / Lego und die Kunst der Vorstellungskraft



  • Twitter
  • Bookmark Save the Children: Most Shocking Second a Day Video at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA


Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!



Verwaltung des Blogs

Login