Fussball und Werbung

Fussball WerbungJe näher die Fußballweltmeisterschaft rückt, desto mehr und vor allem, desto schlechtere Werbung kommt ins Fernsehen.

Beispiele:

Banken
Es hat den Anschein, dass wirklich jedes Kreditinstitut kickt. Ob RBS oder SEB, Spieler tragen Trikots mit Zinssätzen drauf (statt Spielernummern), was natürlich doof ist. Bei der Postbank gibt es das zwar auch, aber da ist es ein "Fan". Immerhin, denn im Falle der Spieler ist es völlig dämlich, einen mit "5,5%" auf dem Rücken zu zeigen, denn, da jede Trikotnummer nur einmal pro Mannschaft vergeben sein darf, ist es klar, dass in seinem Team auch die "12,8%" und "13,6%" spielen. Also das nächste Mal: Mitdenken und Freude schenken ...

Bier
Warum müssen einige Nationalspieler in der Kulisse des Vereinsgaststätte der SpVgg Dumichauch ("Zur Abseitsfalle Zagreb") rumkicken?
Sollen D- bis A-Jugendliche zur Nachahmung angestiftet werden, damit der arme Pächter endlich sein scheußliches Birkenfurnier als Versicherungsfall melden kann?
Warum sind es nur adidas-Rekruten?
Warum müssen die sich doublen lassen? (Anders ist für mich die stete Verwendung von Nahaufnahmen bei technisch anspruchsvolleren Passagen, z.B. Ballstoppen, nicht zu erklären.)
Warum rühren die am Tresen Ihre Biergläser nicht mal an? Nun, die Frage kann ich selbst beantworten: Es sind Repräsentanten von Müller-Milch. Nur einer nimmt es mal hoch, der Repräsentant von L'Oréal, wahrscheinlich um seinen Blondton abzugleichen.
Warum muss ich mir dieses bescheuerte Wortspiel des Wirts anhören? (Er zapft ein Bier und meint: "Genau, einfach laufen lassen.")

Weil es immer noch besser ist, als Bierhoff (nein, er ist nicht das Wortspiel. No jokes with names...) und sein "großes Bier"? ("Aber dass es gleich so groß sein muss...") Möglich …

Was ist das für ein Land, wo man mit schlechten Wortspielen wirbt und diese auch noch in Bild und Ton erklärt? Muss das sein? Oder liegt es doch am Marketingverantwortlichen, der der Meinung ist, man müsse das der Zielgruppe erklären - sicherheitshalber? Ich vermute Letzteres und habe mir Eifelbräu wegen geistiger Unreinheit zur WM verbeten.

Nuss-Nougat-Creme
Mutig, mutig - oder doch aus der Not geboren? Man weiß es nicht, wenn aber Kuranyi und Co. in den Spielen ebenfalls die Bälle 50 m hoch - und damit über das Tor (Ich sach's nur sicherheitshalber) - dreschen, könnte ich mir vorstellen, dass man da seinen bisherigen Frühstücksliebling statt aufs Brot aus dem Kader streicht.

Bei BiFi und Schweinsteiger darf, ja, nein: da muss die Frage nach dem "HÄ???" gestattet sein. (Will man dem Müllermüll Paroli bieten?)

Aber top de luxe ist ja die Zewa-Werbung. Ihr gebührt ein Preis für die Entdeckung des Präventionsmarketings.

Zugegeben, ich verstehe den Spot mit Owomoyela etc. nicht, aber er will mir etwas sagen. Da bin ich mir ganz, ganz sicher. Ich weiß nur nicht, was. Ist es ...

A --- Wir spielen beschissen.
B --- Zewa ist wie Fußball ... Für'n Arsch!
C --- Technik? Drauf gekackt!
D --- Wir gewinnen zweilagig.

???

Tja, am 9. Juli 2006 sind wir nicht nur schlauer, sondern auch zumindest von dieser Art schlechter Werbung befreit. Abpfiff.

  • Twitter
  • Bookmark Fussball und Werbung at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login