Politiker als Werbetexter?

Im Strafgesetz stehen Strafen.
Im Bürgerlichen Gesetzbuch stehen die Regeln des Miteinanders der Bürger.
Im Handelsgesetz stehen die Regeln für die, die Handel treiben.

Das ist jetzt akademisch nicht 100% korrekt, aber ist auch egal, der Name des Gesetzes macht jedermann klar, worum es inhaltlich geht.

Das ist beim Prostituiertengesetz auch so, wenngleich das wohl die erste Übung der Bundesregierungsjuristen war, etwas mehr Pepp in das Ganze zu bringen. Beim Titel gelang das noch nicht, dafür in seiner Abkürzung: ProstG. (Sehr hübsch. )

Dann jetzt wollten Sie wohl auch einen Kreativpreis für den Titel gewinnen und haben das "Wirtschaftsbeschleunigungsgesetz" beschlossen. Was ist das denn?
Ein Gesetz, das der Wirtschaft sagt, dass sie sich beschleunigen soll? Kann ja nicht sein. Vielmehr wollen die Damen und Herren damit wohl suggerieren, dass hier ein Gesetz vorliege, das die Wirtschaft beschleunigen könne.

Aber ist das wichtig, die Wirtschaft zu beschleunigen? Denn: Man kann ja viel über die Wirtschaft der letzten Monate sagen, aber nicht, dass sie langsam war.

Wäre es nicht besser, die Wirtschaft zu beruhigen? Oder wenn es "Erholung" und so etwas wie Neubeginn eines Aufschwungs kommunizieren soll, das Ganze "Wirtschaftsankurbelungsgesetz" zu nennen?

Andererseits, ist es nicht das eigentliche Ziel aller Wirtschaftsgesetzgebung, die Rahmenbedingungen für Wachstum und Wohlstand zu schaffen? Wahrscheinlich dann doch eher nicht. Denn wie sonst wäre es möglich, nur ein Gesetz so zu nennen, wenn es eigentlich auf alle zutrifft?

Irgendwie ein noch viel schönerer Beweis als Opel, dass die deutsche Politik nichts von Wirtschaft - und schon gar nichts vom Werbetexten - versteht.
  • Twitter
  • Bookmark Politiker als Werbetexter? at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login