Padautz, die PAZ

Wer 2.0 unterwegs ist, ist nicht zwangsläufig auch auf der Höhe der Zeit. So lernte ich heute, dass es neben der taz und der FAZ auch die PAZ gibt, die Preussische Allgemeine Zeitung. Was für eine Name! Ich fragte mich, was wohl der letzte Aufmacher dieses Blattes war. Gefühlt war es

Hauptmann von Köpenick stellt sich!

Aber in realiter? Weit gefehlt. Vielmehr wartet die PAZ auf mit dieser Nachricht:



Padautz, die PAZScreenshot Preußische Allgemeine Zeitung

Der Inhalt überrascht nicht: Es gab dort eine Razzia des Zolls, weil ein ehemaliger Mitarbeiter (welch Überraschung) wohl (Stichwort: anonyme Anzeige) ausgesagt hat, dass es dort keine Kurzarbeit gegeben habe. Zwar wurde das Gehalt entsprechend gekürzt, aber gearbeitet wurde wie zuvor. Naja, da dürften die Hirschen nicht die einzigen gewesen sein, wenn das denn stimmt. Und die Strafzahlung dürfte auch nicht zu gering ausfallen.

Was mich aber wundert, ist der Mitarbeiter. Hat er das etwa kostenlos preisgegeben? Man weiß doch, dass damit so mancher Euro zu machen ist. Warum also für lau? Ist er dumm? Dann trägt er zurecht das Attribut "ehemaliger".

Eine schöne Petitesse der Pressemeldung am Schluss:
    Die “goldenen Hirschen” sind insbesondere für Kampagnen für die Grünen und die SPD bekannt und betreuen Kunden wie den Einkaufsriesen Real.


Übrigens: Es gibt (mindestens) noch eine PAZ, die Peiner Allgemeine Zeitung. Das aber nur der Vollständigkeit halber ...
  • Twitter
  • Bookmark Padautz, die PAZ at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login