Pressekonferenz - die 7 goldenen Regeln

Man glaubt es nicht. Am Montag (!) war ich auf einer Pressekonferenz. Ich war dort zwar als Journalistin, aber die PR-Beraterin in mir schüttelte sich von Anfang an: "Wer macht denn am Montag 'ne Pressekonferenz?". Dazu kam, dass diese Pressekonferenz mitten in Düsseldorf stattfand, an einem Ort ohne Parkplätze. Man hatte zwar ein Parkhaus angegeben, aber den Weg vom Parkhaus zum Veranstaltungsort, den musste man selbst finden. Ein Schild für Ortsunkundige? Fehlanzeige! Also kam ich zu spät.

Der Saal war voll, meine Kamera, meine Unterlagen und ich mussten sich also auf einem Stuhl und auf dem Teppich ausbreiten. Und zu trinken bekam ich auch nichts. Dass dann nur Reden vorgelesen wurden, deren Manuskripte in der Pressemappe lagen, und das Highlight im Live-Schalten eines Internet-Auftritts bestand, machte die Veranstaltung komplett überflüssig.

Pressekonferenz Regeln

Und als ich das Parkhaus verließ, dachte ich an die 7 goldenen Regeln für eine Pressekonferenz:

1. Mache nur eine Pressekonferenz, wenn Du wirklich etwas zu sagen hast.
2. Versetze Dich in die Teilnehmer hinein: wann können sie am besten anreisen? Erfahrungsgemäß sind Montag und Freitag schlechte Tage, denn da ist auf den Straßen, in den Zügen und den Fliegern ohnehin schon genug los. Das selbe gilt für die Uhrzeit: morgens früh und abends spät ist immer schlecht.
3. Wähle einen Ort, der für alle Teilnehmer gut zu erreichen ist.
4. Achte darauf, dass ausreichend Parkraum vorhanden ist.
5. Sorge dafür, dass man Dich auch findet.
6. Sorge für ausreichend Platz und gute Akustik im Raum.
7. Erzähle etwas, das man nur dort erfahren kann. Gib denen, die wirklich kommen, einen Vorteil.

Man muss kein PR-Fachmann sein, um diese Regeln zu beherzigen. Man muss einfach nur seinen gesunden Menschenverstand einsetzen.
  • Twitter
  • Bookmark Pressekonferenz - die 7 goldenen Regeln at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login