Katholiken: Blut aus tausend Wunden

Blut Kirche

"Chef, wir haben ein Problem." Das sollte man vielleicht mal dem Papst sagen... Denn die katholische Kirche blutet. Und zwar heftig. Das hat gerade eine Umfrage von Faktenkontor und Toluna ergeben. Der Branchendienst PR-Professional meldet, dass 28 Prozent der Katholiken mit dem Gedanken spielen, aus der Kirche auszutreten.
Das nennt man dann wohl Imageproblem. Interessant dabei: viele denken, dass die Kirche auch ein Kommunikationsproblem hat.

    Für eine Mehrzahl der befragten 1.500 Bundesbürger sind die aufgedeckten Missbräuche nur ein Aspekt des Skandals. Ebenfalls skandalös ist für 88 Prozent der Deutschen die Krisenkommunikation der Kirche.

Erstaunlich daran finde ich vor allem, dass sich ganz normale Menschen Gedanken über Krisenkommunikation machen. Wer hätte das gedacht?
  • Twitter
  • Bookmark Katholiken: Blut aus tausend Wunden at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login