Facebook-Fakten = Sinnlos-Daten

FacebookHigh Text iBusiness präsentiert wohl nicht ohne Stolz

    13 Facebook-Fakten, die Sie interessieren sollten:

    1. Mehr als jeder zweite Facebook-Nutzer loggt sich jeden Tag ein

    2. Der durchschnittliche Facebook-Nutzer hat 130 Freunde

    3. Es gibt 900 Millionen Objekte (Seiten, Gruppen, Events, Community-Seiten), mit denen ein Nutzer interagieren kann

    4. Jeder Facebook-Nutzer ist Fan oder Mitglied von durchschnittlich 80 Seiten

    5. Über zwei Milliarden Posts werden jeden Tag geliked und kommentiert

    6. 250 Millionen Fotos werden jeden Tag auf Facebook hochgeladen

    7. Facebook spricht 70 Sprachen

    8. 300.000 Nutzer haben mitgeholfen, Facebook in verschiedene Sprachen zu übersetzen

    9. 20 Millionen Facebook-Apps werden jeden Tag installiert

    10. Monatlich nutzen mehr als eine halbe Milliarde Menschen Facebook-Apps oder Facebook-Anwendungen außerhalb der Plattform

    11. Es sind sieben Millionen Apps und Websites in Facebook integriert

    12. 350 Millionen Facebook-Nutzer verwenden das Social Network mobil

    13. 475 Mobilfunknetzbetreiber bieten Facebook-Produkte an


Was mich aber interessiert, steht da nicht: Warum? Warum sollte mich das interessieren? Das sind nur Daten, kein Nutzen. Für letzteren würde man sich gewiss interessieren. Ebenso wie das Wort, das in eurem Claim fehlt "Wissenportal und Trendscouting für interaktive" steht da, wie auch "iBusiness 3.0".

O tempora ...

Ich bin wohl einfach zu "Old School".
  • Twitter
  • Bookmark Facebook-Fakten = Sinnlos-Daten at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login