300 Worte für Searchmetrics Essentials

Und die müssen auch genügen. Denn ich mag sie nicht die Searchmetrics Essentials. Weder die SEO Essentials, noch SEM Essentials, geschweige denn die Social Essentials.

Oder würden Sie etwas oder jemanden mögen, das/der Ihnen tagtäglich detailliert auseinandersetzt, dass Sie hier, da, dort einfach super, ja geradezu spitze sind, Ihnen im selben Moment aber mal tausende von Eckdaten benennt, in denen „Optimierungspotential“ besteht?

SEO: 300 Worte für Searchmetrics Essentials
    Halloooo?
    Hätt ich auch heiraten können.


Und damit nicht genug des Guten. Im Gegenteil. Diese Searchmetrics Essentials rattern in Sekundenschnelle Daten zum Ranking in den Suchmaschinen, zu Keywords, zu Social Media-Suchverhalten, also im Grunde zu allen nur denkbaren Fakten runter, dass es einem schwindelig werden kann vor lauter Information. Sie zeigen sogar an wie viel Kohle man eigentlich machen könnte, wenn man nur etwas schlauer, schneller, fleißiger oder einfach kreativer wäre.

    Gieriges, schippisches, kleines Miststück!


Und das allerallerallerschlimmste: Zu guter Letzt bekommst du noch zart aber schon auch mit Nachdruck (Grafiken, Diagramme…) aufs Butterbrot geschmiert, dass deine „Konkurrenten“ oder auch „Mitbewerber“ (he, hat der Besserwerberblog so was?) sowieso alles besser machen.
Die Wikipedia ist hier besser und gewinnt viel mehr Besucher, wuv.de kann zu diesem Keyword besser, horizont.net ist bei jenem Thema vorn, focus.de und spiegel.de werden eh häufiger genommen und die Nummer mit Paris Hilton wird ganz klar von wieder ganz anderen „Content-Anbietern“ dominiert.

Also so, wie wenn Ihnen Ihre Frau Fotos von sich mit anderen Kerlen zeigt und dann sagt: „Sieh mal: So musst du das machen.“

    Pah!
    Scheidung. Mord.


Wer will so was? Und dann auch noch für 89 Euro (billig!) im Monat?

Na gut. Gibt offenbar schon Leute, die mit dieser Form von Impertinenz klar kommen.
Julian Dziki, seines Zeichens SEO, Online Marketer und Affilate, zum Beispiel findet die Searchmetrics Essentials super.
Wollen wir es seiner Jugend zuschreiben…

Doch noch 28 Wörter mehr: Schatz, ich liebe dich so wie du bist, weil du so bist wie du bist. Und die Searchmetrics Essentials liebe ich - natürlich - auch.
;-)

  • Twitter
  • Bookmark 300 Worte für Searchmetrics Essentials at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login