Es war einmal ein Wüsthoff Messer

Wer gerne kocht, weiß ein scharfes Messer wohl zu schätzen. Jung von Matt zeigt für Wüsthoff Messer, dass die Investition in ein richtig gutes Messer lohnt. Sowohl für Köche, als auch für Märchenfreunde.

Wuesthoff Messer
Und wenn es nicht stumpf geworden ist, dann schneidet es noch heute.
Kunde: Wüsthof
Agentur: Jung von Matt/Alster, Hamburg, Germany
Kreation: Armin Jochum, Deneke von Welzien
Art: Andre Price, Florian Zwinge
Retouche: Marius Schwiegk
Fotografie: Volker Wenzlawski
Designer: Tilman Gossner

Auch scharf: Was von Schwein, Kuh und Fisch übrig blieb
  • Twitter
  • Bookmark Es war einmal ein Wüsthoff Messer at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login