Von allen guten Geistern. Verlassen?

a) Ein Unternehmen muss Geld verdienen.
b) Das Geld haben andere.
c) Um aus deren Geld sein Geld zu machen, braucht es ein Angebot (Produkt/Dienstleistung).
d) Das Angebot muss (irgendwo) in seiner Gesamtheit, also inkl. seiner Präsentation, so attraktiv sein, dass die, die das Geld haben, bereit sind, Teile davon gegen den Erwerb/die Nutzung des Angebots einzutauschen.
e) Wie groß diese "Teile" sind, hängt davon ab, wer man ist, z. B. Unternehmen oder Geldhaber; oder: Walkenhorst oder Rockefeller (Der Name steht hier nur symbolisch, eigentlich müsste da ja Ortega oder Helú stehen, aber wer kennt die schon?).
f) wie ... Fertig!

Bitte? "Ja, und?", fragen Sie? Ja, und wissen Sie was: Ich mich auch. Sie haben ja Recht!!! Aber wenn das so banal ist, wie oben skizziert, wenngleich womöglich etwas umständlich (vielleicht altersbedingt), warum haben Sie dann Ratgeberbücher? Steht da was anderes drin? Wirklich?

Merke:

Die Qualität einer Beziehung steht in reziproker Relation zur Anzahl der Ratgeberbücher im Machtbereich der Beziehung.

Also: Privat/Ehe - s. Wohnzimmerregal, Geschäft - s. USM Haller-Sideboard.

Aber natürlich gibt es auch Unternehmen, die solche Ratgeberbücher verfassen, vertreiben.
Also müssen auch diese etwas finden, was jene Werke so attraktiv macht, dass Menschen bereit sind, dafür ihr Geld herzugeben.

Neuestes Werk: Das sprechende Unternehmen - Wie Sie Ihr Unterbewusstsein für Ihren Geschäftserfolg nutzen.

Dazu eine Frage: Welches Geschlecht hat die Person, die sich hierfür inhaltlich verantwortlich zeichnet?

Und noch eine: Zum Nachnamen dieser Person gehört ...

a) ... Mut.
b) ... ein Adelstitel (also alles ab "von")
c) ... noch ein anderer. (also Doppelnamen)

Jesses, haben Sie Vorurteile. Obwohl: Sie haben ja (schon wieder) Recht. Und irgendwie finde ich das, was Alexandra Herzog-Windeck da anpreist, unlogisch anmutend.

Wenn man sich des Unterbewussten bewusst sein soll und damit Erfolg hat, ist es dann noch das Unterbewusste?
Und wenn es das nicht mehr ist, dient es dann noch meinem Geschäftserfolg?
Wenn es unterbewusst bleibt, wozu soll ich das Buch kaufen?

Irgendwo hakt's. Oder es hämmert. Dämmern will es mir nicht. Aber ich habe ja auch kein USM Haller-Sideboard - was für sich spricht - und mich auch.
  • Twitter
  • Bookmark Von allen guten Geistern. Verlassen? at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login