Der Page Rank ist tot

Mal wieder. Denn schon seit seinen Anfängen in 1998 finden Spekulationen um sein Dahinscheiden immer wieder neue Nahrung. Ein frisches Appetithäppchen liefert der etwas gelangweilt dreinblickende Google-Onkel aus der Schweiz ab Minute 20 im nachstehenden Video.



Der kleine #aufschrei, der seither in Teilen des SEO-Landes zu vernehmen ist belegt aber allenfalls die These, dass SEO, in Ermangelung von Expertise, eben doch keine Marketingdisziplin ist. Denn wer immer den Page Rank zu Grabe tragen möchte, muss sich die geradezu existenzielle Frage stellen: An wen vererbt er sich?

by the way: Auch Kollege Tippe, seit Jahren SEO unseres Vertrauens, macht sich so seine Gedanken.
  • Twitter
  • Bookmark Der Page Rank ist tot at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sebastian:

Hab ich das dann richtig verstanden, dass es doch auf die Mischung der no-follow und follow links ankommt? Ich dachte seit neuestem dass diese "reale" Mischung Schwachsinn ist ^^ scheint sich ja täglich irgendwie zu ändern.
10:48

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login