In acht Jahren werden meine Texte von einem Saugroboter geschrieben

In einer Welt ... nein, Quatsch! Nochmal. - In einem Land ... nein, nein. - In einer Zeit ... Es war eine Zeit ... nein. Nein, nein.

Rückblick: 2015


Disruption!!! In einer Welt ... in der Drohnen noch nicht allgegenwärtig waren, machten alle, die so ein Ding letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen haben, vor allem irgendwelche zunehmend langweiliger werdenden Luftaufnahmen von Tourist-destinations. Doch die Welt, wie wir sie kennen, würde bald untergehen. Bald würde es mehr Drohnen als Menschen auf dem Planet geben. Bald würden auf Instagram mehr Drohnenaufnahmen als Weißbierfotos zu sehen sein. Halt, halt, halt .. Thema!! Saugroboter, darum gehts!!

Die Welt, wie wir sie kennen, wird aufhören, zu existieren


Disruption! Die Menschen, wie wir sie kennen, ahnen nicht, was auf sie zukommt. Erst jeder zwanzigste bundesdeutsche Haushalt (!) hat einen Saugroboter (Zahl erfunden). Ich habe keinen. Ich weiß nicht mal, wer die Dinger herstellt. In den Baumärkten stehen palettenweise Kisten mit der Beschriftung "Saugroboter", aber die Dinger sind so billig, das kann einfach nicht der echte Shit sein.

Enable WLAN


Die Saugroboter der Zukunft haben WLAN-Verbindung. Sie nehmen selbstständig Verbindung ins Internet auf. Und übertexten auch die besten Texter der Welt (nicht umsonst läuft das Ganze via Hypertext-Protocol). Mit den richtigen Keywords gefüttert finden sie die best-rankenden Texte zum betreffenden Thema und schreiben daraus ratzfatz einen neuen Text. Sie erledigen das in Nullkommanix, brauchen dafür nicht Stunden so wie ich. Sie müssen sich nicht einlesen, sie müssen nicht verstehen, was sie da machen, sie müssen einfach nur irgendwas schreiben. In den Einstellungen kann man wählen, nach welchen Kriterien der ausgegebene Text optimiert werden soll. Hohenheimer Verständlichkeits-Index? Wiener Sachtextformel? Gunning-Fog-Index? Oder Flesch-Kincaid-Grade-Level, mit Voreinstellung des Schulklassenlevels, den der Text nicht überschreiten soll?

Die Texte, die dabei entstehen, werden von Dieter Bohlen vertont, von Helene Fischer gesungen und als Superhits verkauft. Doch keine Sorge, Sie müssen das nicht anhören, auch das erledigt Saugi mit. Man muss nur aufpassen, dass die Input-Rate nicht höher als die Output-Rate eingestellt ist, sonst entsteht ein schwarzes Loch. Ein paar Jahre später hat man auch das soweit im Griff, dass mit Saugi Teleportation zu jedem beliebigen anderen Saugi auf der Welt möglich ist. Wenn man die Saugrobots dann noch mit Drohnen kombiniert, geht der Spaß erst richtig los! Die Saugis saugen den Himmel leer. Sie fressen CO2 und machen Käsekuchen daraus. Und pupsen unterdessen kleine Gedichtwölkchen in die Luft. Das Leben wird einfach wundertraumschön.



Gesendet von der Käsekucheninsel irgendwo im Süden.
  • Twitter
  • Bookmark In acht Jahren werden meine Texte von einem Saugroboter geschrieben at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

socialmedianewsletter.de: PingBack

08:46

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login