100% Top Marketing-News 24/7

Ich bin Marketingberater und informiere meine Klientel stets über die neuesten Erkenntnisse, die ihnen mehr Effizienz, mehr Erfolg und mehr Ansehen bringen.

Dabei bin ich völlig ah-, meinungs- und wertungsfrei. Bei mir steht die Innovation im Vordergrund, wobei vor allem wichtig ist, dass die Quelle, die ich zitiere, dies als Innovation deklariert, denn mir selbst fehlt jegliches Einschätzungspotenzial. Mir ist es nur wichtig, dass ich immer etwas mitzuteilen habe, wobei nichts, aber auch rein gar nichts auf meinen Mist gewachsen ist oder gar meiner Erfahrung beruht.

Das heißt natürlich nicht, dass ich das nicht suggerieren kann. Dank des Internets und einer 3 im Englisch-GK bin ich in der Lage, jederzeit mit zahlreichen Beispielen aufzuwarten, die immer gerade das unterstreichen, was ich aktuell glaube zu denken. Oder umgekehrt?

Jedenfalls ist das Internet ein Segen für mich. Denn nicht nur versorgt es mich mit den aktuellsten Aktualitäten, den neuesten Neuigkeiten und den kreativsten Kreationen, sondern es vertreibt mir auch die Zeit, die ich im Gegensatz zu zahlenden Kunden en masse habe.

Dafür habe ich Follower, Friends, Klicks, Likes und für wenig Geld auch Hunderte toller Kommentare, die ganz klar belügen ... belegen, dass ich eine Konifere ... Koryphäe bin.

Rene Magritte

Deshalb kann ich auch Ihnen nur den Rat geben (sonst natürlich nichts): Machen Sie es wie ich. Machen Sie nichts. Es geht ums Kopieren, nicht ums Kapieren. Sagen Sie das aber nicht oder falls Sie das durcheinander bringen, gewöhnen Sie sich an dazu zu lächeln. Ganz wichtig: LÄCHELN!

Lächeln gilt in unserer Zeit als Ausdruck von Freundlichkeit - und idealerweise auch Intelligenz. Und es ist intelligent, freundlich zu sein, denn die Menschen liebe schöne Worte noch mehr als schöne Zähne. Und was Leute mögen, ist ihnen etwas wert. Es bringt ihnen nämlich etwas. Etwas, was sie schon immer haben wollten und von jedem und jeder jederzeit einfordern: Bestätigung ihrer selbst.

Und sollte wem auffallen, dass Sie gar nichts wissen, alles nur irgendwo aufgeschnappt haben und weiter nutzen, wahrscheinlich ohne die Rechte daran zu besitzen, dann seien Sie so klug wie ich, zuzugeben, dass Sie in Wahrheit dumm sind, denn Dummsein ist in Wahrheit klug. Wenn Sie dumm sind, ist Ihr Kunde klug. Ist Ihr Kunde klug, ist er zufrieden. Und muss ich Ihnen wirklich sagen, wie eng die Zufriedenheit Ihres Kunden mit Ihrer Zufriedenheit Ihres Kontos zusammenhängt? Nein? Sehen Sie ... gar nicht doof, oder?

Sollte Ihnen das aber aus irgendwelchen Gründen nicht zusagen, weil sie vielleicht selbst unter einer Art CADS ("Consultants' Affirmation Deficiency Syndrome") leiden, dann schlafen Sie mit einem Chinesen/einer Chinesin.

Damit kann Ihnen wer die Seiten der Illuminaten aus dem Reich der Mitte übersetzen (Warum sollte es die nach nicht geben? Schon Albert Einstein wusste (sinngemäß): Dummheit ist grenzenlos. - Und gab es einen klügeren Kopf als ihn? Sehen Sie ...) und Sie können daraus "Konzepte für Erleuchtete" machen - oder sonst etwas, was nach der perfekten Kombination aus Weisheit, Tradition und Innovation klingt. Außerdem suggeriert es, dass Sie "international aufgestellt" ist - und nicht nur den ganzen Tag mit Ihrem iPad in Cafés, sprich: auf den Latte-Macchiato-Strich gehen, damit Sie zumindest noch optisch wahrgenommen werden.

Zweifeln Sie nicht. Die Menschen, vor denen Sie einst Ehrfurcht oder gar Angst hatten, weil sie womöglich so viel wussten oder gar klar denken konnten, werden ihnen nichts tun. Eltern lieben ihre Kinder immer. Und Ihre Lehrer von ehedem interessieren sich auch heute nicht für Sie.

Wen also könnte es geben? Höchstens irgendwelche BA-Absolventen aus den Diskussions- oder Dekorationswissenschaften, aber sie verfügen über noch weniger Ah- und Meinung. Und BWLer und Juristen? Die besten Verbündeten, die man haben kann, denn sie wissen auch nichts, außer dass man vorsichtig sein muss, genau prüfen muss, man nichts überstürzen sollte und weitere Informationen benötigt.

OK, es kann natürlich sein, dass Sie an einen Auftraggeber geraten, der selbstsicher ist, selbstkritisch, gerne selbst denkt, Ahnung von seiner Sache, seinen Märkten und seinen Vertriebswegen hat, ja, auch inklusive WWW und SM - in Ergänzung dazu von Ihnen Input will, der ihm mehr Effizienz, mehr Erfolg und mehr Ansehen bringt.

Dann hatten Sie halt Pech. Oder irgendwie auch Glück, denn ich wähnte diesen Typen ausgestorben. Wie sonst könnte ich so erfolgreich sein?
  • Twitter
  • Bookmark 100% Top Marketing-News 24/7 at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Torsten Matthes:

Das spricht mir so aus der Seele ... ich fürchte, ich muss das kopieren und wenig umformuliert unter meinem Namen bloggen. (HRA™)*

*Hidden Reblogging Approach
09:00

Torsten Matthes:

PS: Dieser Beitrag ist eigentlich ein Manifest!
09:04

Wortführer:

Lieber KoPaToMa ("Kompetenzpartner Torsten Matthes"),

da haben Sie selbstredend Recht, aber ist der Terminus nicht schon wieder out?

Eine Consultant Evaluation Scorecard ist in Arbeit.
10:03

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login