Klatschen auf zwei und vier

"Ich hasse die Römer genauso wie ihr!" Die Römer hassen? Hallo? Die Römer sind groß. Und jeder mag alles, was groß ist. Die Großen dafür beklatschen, dass sie groß sind! Bravo! Applaus, wenn der FC Bayern reinkommt. Apple gut finden, ohne Abstriche. Kampagnen gut finden, nachdem sie gelaufen sind. Und nachdem feststeht, dass sie funktioniert haben. Interviews mit dem Inhalt: "Na klar, das war alles genauso geplant!" Ich frage mich, wie oft Sieger nur aus dem einen Grund beklatscht werden, weil es einen ein bisschen größer macht, Gewinner gut zu finden. Vielleicht lindert es die Mediokrität. Vielleicht ist es das Symbol der Zugehörigkeit zur Durchschnittlichkeit, klatschen, weil alle klatschen, kann also nicht falsch sein. Willkommen im Mainstream, willkommen in der Mitte der Gesellschaft. Atemlos durch die Nacht. Henry Ford hat gesagt, wenn er DIE LEUTE gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie sicher gesagt: Ein schnelleres Pferd. Nichts gegen Pferde, aber die Masse darf nicht der einzige Maßstab sein.
  • Twitter
  • Bookmark Klatschen auf zwei und vier at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login