Besorgniserregende Werbung

Es gibt ja von jeher Leute die meinen auch schlechte Werbung sei Werbung, zumindest im Sinne erhöhter Aufmerksamkeit. Aber ernsthaft: Wer erinnert sich schon an die gerügten Motive oder Marken aus 2008 oder die Beschwerdebilanz 2012? Und wer hätte je diesen verfickten Likör gekauft?

Auch im vergangenen Jahr gab es wieder Werbung zum Fremdschämen.
Und so vermittelt der Werberat 2016 wieder besondere 15 minutes of fame blame.

sexistische WerbungGerügt wegen Sexismus und Gewalt gegenüber Frauen verharmlosend: delikat fashion and shoes aus Magdeburg



Vom Werberat gerügte WerbungVom Werberat wegen Verstoßes gegen die Branchenkodizes öffentlich gerügt: Die Firma MessKing aus dem bayerischen Schonungen.


Verstoß gegen Diskriminierungsregeln des WerberatsVom Werberat gerügt: Plakatwerbung der Jütten & Koolen Automobile GmbH aus Waldfeucht


gewaltverharmlosende Werbung, gerügtSexistisch und gewaltverharmlosend, öffentliche Rüge vom Werberat: Werbeaufsteller der City Paintball Hamburg


Als sexistische Werbung gerügtVom Werberat als sexistisch gerügt: Plakatwerbung der Fahrzeugreparaturwerkstatt Schöpp aus Emstek in Niedersachsen.


als herabwürdigend gerügtFrauen herabwürdigend, somit gerügt: Außenwerbung der Firma Brunner Haustechnik aus Massing im Rottal (Bayern)


  • Twitter
  • Bookmark Besorgniserregende Werbung at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login