Aus aktuellem Anlass: Thema Büroservice

Sie kennen mich. Über die Grenzen dieses Landes und Blogs hinaus bin ich bekannt als höchst engagierter und vehementer Verfechter des AAL-Prinzips (zur Erinnerung: AAL = Andere Arbeiten Lassen). In zahlreichen Publikationen, bei Auftritten in Film, Funk und Fernsehen habe ich meine fundierte Expertise rund um diesen hochanspruchsvollen Themenkomplex, stets und ganz im Sinne der Sache selbst, durch Dritte repräsentieren lassen. Ob Sie es glauben oder nicht: Sogar in Land- und Bundestag, als auch im Europäischen Parlament lasse ich mich permanent vertreten.

Dass ich mich heute, ganz ausnahmsweise, sehr persönlich an Sie wende, hat zweierlei Gründe: Der erstere, mag Ihnen zunächst völlig profan erscheinen. Er geht auf eine Mail zurück, die mich als führenden Multiplikatoren des AAL-Prinzips, dann doch sehr berührt hat. In dieser Mail wurde mir das Leistungsportfolio des Büroservice-Dienstleisters ebuero.de vorgestellt.

Der Absender verweist völlig zu Recht auf die klassischen Vorteile eines funktionierenden Büro- und Telefonservice: Entgegennahme eingehender Telefonanrufe, Sekretariatsservice, Geschäftsadresse, Virtual Office, Postweiterleitung ...

Natürlich ist das Wasser auf meine Mühlen. Allein, das muss ich als AAL-Experte dann doch kritisch anmerken, die guten Argumente verfangen bei mir nicht so vollkommen. Insbesondere auf der Webseite von ebuero.de fehlt es mir dann doch so ein bisschen an Emotionalität ("Weniger arbeiten. Mehr schaffen." wäre ggf. der perfekte Claim für Büro- und Sekretariatsservices ansich und unser Wortführer verhandelt sicher gern.) als auch an der Herausarbeitung persönlicher Vorteile über den selbstverständlich perfekten Büroservice hinaus.

Executive Time dank AAL

Diese Komponente liefert dieser Tage, und damit sind wir beim zweiten Grund für diese höchst persönliche Ansprache, völlig unerwartet der amerikanische Präsident. Sollte nach Ablauf seiner Amtszeit noch irgendwas von dieser Welt übrig sein, so ist es nach meiner aufrichtigen Überzeugung der Inbegriff, der hashtag, das ultimative Label zum AAL: EXECUTIVE TIME.

Worum es bei der Executive Time genau geht, habe ich Ihnen - selbstverständlich - von Anderen aufschreiben lassen:








Sollten Sie sich nun fragen, wie Sie für sich einen Arbeitstag von 11 bis 4, unterbrochen durch Executive Time, gern mithilfe von ebuero.de oder "Anderen" realisieren können, so habe ich für Sie einen 10 Punkte-Plan erarbeitet, den Sie höchstselbst oder mit der Unterstützung Dritter vervollständigen dürfen. Sie finden hier ein PDF zum Download.

  • Twitter
  • Bookmark Aus aktuellem Anlass: Thema Büroservice at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login