Nie wieder zu viele Socken!

Die Stadt Celle bringt uns die Rettung. Wo das liegt? In Niedersachsen, aber das tut hier gar nix zur Sache.

Die in Celle nämlich, die haben eine ganz tolle Idee gehabt. Die verlängern jetzt ihren Weihnachtsmarkt. Da muss der Weihnachtsmann jetzt Überstunden schieben. Tagelang. Und warum? Weil die anderen nicht zielgruppenorientiert schenken können.

Denn in Celle gibt es jetzt die Tauschbörse für Weihnachtsgeschenke. Quasi After-Party-Wichteln mit Unbekannten. Man kann ungeliebte Geschenke mitbringen und dort direkt eintauschen. Das ist cool.

Seit vier Jahren gibt es mit steigender Teilnehmerzahl die unterhaltsame "Rettung" auf dem Celler Weihnachtsmarkt. Am 26.12. ab 15 Uhr muss der Weihnachtsmann in Celle wieder Überstunden schieben. "Unbezahlte Wiedergutmachung" nennt das der Veranstaltungsleiter Alexander Hass von der Tourismus Region Celle GmbH. "Schließlich hat der Weihnachtsmann uns das ja auch eingebrockt" ergänzt Hass.


Da muss man in Zukunft nicht mehr so ein gequältes Lächeln aufsetzen, wenn man das 77te Paar Socken von Tante Amalie bekommt. Man kann sich richtig freuen, die Socken in die schrillste Krawatte auf Gottes Erdboden umzutauschen. Und dabei den Glühwein genießen, der in allen anderen Gemeinden nach Heiligabend auch nicht mehr fließt.

Die Stadt Celle freut sich wahrscheinlich doppelt. Erstmal, weil über ihre Idee berichtet wird. Und außerdem, weil die Leute, die den Glühwein verkaufen, ein paar Tage länger ihre Standmiete zahlen.

Eine Frage hätte ich allerdings noch: Was mache ich, wenn ich Tante Amalie treffe und sie mich in flagranti ertappt?

Sextourismus in der Schweiz

Schweiz Sextourismus

Ja, ja, die Fußball-WM macht auch das noch möglich ....

    Wenn sich alles um Fußball und Rasenkampf dreht, sollen die Schweizer Berge WM-müden Frauen Zuflucht bieten. Die Tourismuszentrale lockt mit halbnackten Beaus und propagiert offen den Sextourismus in der Schweiz.


Dabei ist das natürlich mindestens so bescheuert wie die Werbung hierzulande, denn da die Schweiz seit 1994 erstmals wieder bei einer WM dabei ist, wird wohl nicht alles, was muht, gemolken, nicht alles, was groß und mächtig ist, bestiegen werden. Vielleicht nach der Vorrunde? Aber vielleicht hat der Deutsche da auch wieder mehr Zeit ... ??? Und wer gibt den Damen die Garantie, dass die Herren den Mund nicht öffnen - zumindest nicht zum Schbchächchn ...

Mehr Worte zum Thema von einer Frau im Spiegel online...

HEIDELBERG vom ADC ausgezeichnet

Der lokalen Presse war es keine Meldung wert. Mir schon. Meine Heimatstadt, Ort und Hort meines Werkens und Wirkens ward indirekt prämiert. In der Kategorie "Publikumsanzeigen - länger lfd. Kampagne" war sie Kulisse für die vom ADC mit BRONZE bedachten Kampagne für die "Deutsche Stiftung Denkmalschutz":




Mehr für Heidelberg? Mail an mich ...

Deutschland - Land der Ideen???

So kurz nach den Iden des März, will ich doch mal meucheln.

Gerne profilieren wir uns ja in reinem Erinnerungsoptimismus als das "Land der Dichter und Denker", dabei haben bei uns doch gerade Handwerker und Philosophen heutzutage keinen guten Ruf mehr. Ach, das meint dieser Satz gar nicht? Ach so, danke für den Hinweis. Aber was heißt dann "Land der Ideen"? Wer sich die Website anguckt, ist nicht gerade klüger. Und amüsiert ist er auch nicht. Wie auch, wird er doch von Kerner begrüßt, der ja, sobald es um Fußball geht, auch gerne mal unter dem Namen Bierhoff auftritt.

Besser man schaut sich die Website von Daniel Wright an. Er präsentiert da Ideen, vom amerikanischen Patentamt patentierte Ideen. Wollen wir das? Ja, sehen. Mehr davon. Das wäre mal eine echte Mutmacher-Sendung. Menschen, die für ihre Skurrilität belohnt werden. Das würde Mut machen, eine gutes Gefühl vermitteln, Aufbruchstimmung, aber hierzulande präsentiert sich das "Land der Ideen" im Grunde eher als Ideenmuseum.

Deutschland - Land der Ideen???

Kurzfristig waren ja auch mal Chindogus recht in. Doch sobald man sich wohl dessen gewahr wurde, dass es sich dabei um Erfindungen mit dem Geist der Anarchie handelt, war ihr Ende nah, denn der Mainstream braucht es "praktisch" - und patentiert. Leider gehört zu den ehrenhaften Regeln der Chindogu Society das Patentverbot, aber ist auch egal, denn eigentlich ist die Welt voll davon. Wer je durch einen 1 Euro-Laden ging oder tolle Prospekte wie von "proIdee" durchblätterte, merkt: Der Unterschied ist marginal. Vielleicht sollte der Begriff Idee genauer definiert, aber vor allem vor unlauterer Nutzung geschützt werden.

Deutschland - Land der Tat! Das wäre was, aber wer sollte das präsentieren? Herr Grupp von Trigema? Warum nicht? Aber da würde sofort über den "dämlichen Affen" gesprochen oder sonstige Äußerlichkeiten. Bitte keine Themen. Bitte keine Inhalte. Bitte keine Veränderung. Bitte Ruhe. Wie bitte? Deutschland - Land der Autisten?

Tschüss, Möse!

Nun, das ist nicht wirklich aktuell, aber trotzdem will ich mal unsere steigende Popularität nutzen, um darauf aufmerksam zu machen:

Möse und Mastholte schließen sich zusammen

Und so ganz nebenbei sieht man hier, was Namensgebung ausmachen kann. Auch im Stadtmarketing. Und dabei hat Deutschland doch so schöne geografische Namen: Essen, Linsengericht, Rügen, Mückenloch, Müssen. Aber Möse ist schon was Besonderes. Nun, wie es aussieht auch bald Geschichte. Schade irgendwie. Let's go, Dortmund.

Geballte Kompetenz

Frank Herold
F.Herold auf xing

Heiko Walkenhorst Wortführer
VerbAgentur
H. Walkenhorst auf xing

Gerold Braun
Direktmarketing Blog
Gerold Braun auf xing

Torsten Matthes
Marketing - Projektmanagement - Text
Torsten Matthes auf xing


Verwaltung des Blogs

Login