Die Gunst der Hunde

Hach, was hatten wir hier an dieser Stelle schon Spaß mit Anglizismen. Da fallen mir locker, ein, zwei, drei, vier Stellen ein.

Und nun eine Meldung auf Bild Online, die ich ja noch viel beeindruckender finde, als die Verpflichtung des Bäckergesellen zum Bayern-Trainer, der wo die deutsche Sprache auch tief, tief drin, arg, arg lieb hat.

Die Gunst der HundeWeil ihre aus Berlin stammenden Deutschen Schäferhunde kein Wort Englisch verstehen, müssen Polizisten in der britischen Grafschaft Derbyshire neuerdings ein paar Brocken Deutsch lernen. „Wenn wir auf Englisch zu ihnen sprechen, sehen sie uns an, als wären wir verrückt“, sagte ein Polizist der Zeitung „Daily Telegraph“. Daher müssten Befehle wie „Sitz“, „Aus“ und „Holen“ in der Muttersprache der Hunde gebrüllt werden. Allerdings versuchen die Beamten zugleich, den Tieren die Sprache Shakespeares näherzubringen: „Wir sagen jeden Befehl auch noch einmal auf Englisch, damit sie zweisprachig werden“, sagte der Polizist. Wegen einer Schäferhund-Knappheit in Großbritannien waren die Tiere in Berlin gekauft worden.


Also denk dran, lieber Marketingleiter, wenn du das nächste Mal einen Infocounter mit HelpDesk und Personal Assistance to go einrichtest - oder deine Agentur im nächsten Briefing dazu committest, den share of wallet gerade am POS bei FMCG im OTC-Sector zu increasen. Immer dem anpassen, den man trainieren will.

Mal gespannt, ob wir demnächst Uli zu Klinsi sagen hören: "Sit!", "Fetch!" "Good boy."????

Bye.
  • Twitter
  • Bookmark Die Gunst der Hunde at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login