Das Ende ... der alten Hasen

Verlage gehören zu den alten Hasen, wenn es um Kommunikation geht. Obwohl, geht es um ihr eigentliches Kerngeschäft erinnern sie eher an Kaninchen vor der Schlange. Starr, steif und dem Tode geweiht. Aber es gibt Ausnahmen. Zwar wollte ein großes deutsches Verlagshaus unsere Top-Idee zur Rettung der Printmedien nicht einmal anhören, aber selbstgewähltes Unglück gehört auch zum Selbstbestimmungsrecht juristischer Personen. Hierzulande scheint man immer noch zu glauben, dass man Neues erreicht, in dem man alte Wege geht. Stürzt sich in die Feuilletons, sucht und findet seinesgleichen und merkt gar nicht, dass man immer weniger wird. Schon der Neandertaler starb aus, weil er sich nicht hinaus ins weite Feld wagte. Er blieb lieber im Wald. Und was blieb von ihm?

Es geht auch anders - mit Kommunikation und einer der einfachsten Übungen der Psychologie ... immer wieder erstaunlich:



Hiermit melden wir Titelschutz an für "Empathiemarketing" :-)

  • Twitter
  • Bookmark Das Ende ... der alten Hasen at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login