Sympathische Mitarbeiterkommunikation

Alle wissen: wer während der Fußballspiele der deutschen Nationalelf arbeiten muss, ist nicht immer ausreichend motiviert. Und in der vergangenen Woche, als Deutschland mitten am Tag gegen Serbien antreten musste, haben viele Leute heimlich am Arbeitsplatz Fußball geschaut. Bei manchen ist das erlaubt, bei vielen nicht. Dabei gibt es auch Arbeitgeber, die einen solchen Anlass nutzen, um das Miteinander ihrer Angestellten zu fördern. Zum Beispiel so geschehen in einem Krankenhaus:

Sympathische Mitarbeiterkommunikation
    Aus aktuellem Anlass

    Einladung zur interdisziplinären Fortbildung Hämodynamik, Lungenfunktion und Traumatologie
    Vorstellung einer Vergleichsstudie mit 11 serbischen und 11 deutschen Probanden in Port Elizabeth, Südafrika
    Studiennummer WM 2010

    Freitag 18.6. im _, 13.30 h bis 15.30 h
    Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
    Alle Mitarbeiter sind eingeladen.
  • Twitter
  • Bookmark Sympathische Mitarbeiterkommunikation at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login