F.D.P. - (eine) Fast Deutsche Partei

Da hat er mal gestern wieder einen rausgehauen, der gute Herr Kubicki:

F.D.P. - (eine) Fast Deutsche ParteiDie Liberalen hätten "ein Markenproblem" und als Marke bei den Wählern momentan "generell verschissen".

Das liest sich gut, das macht Schlagzeilen, das wirkt selbstkritisch, löst null.

Aber natürlich muss man ja ein Problem erstmal erkennen, bevor man es lösen kann. Einerseits. Andererseits kommt bekanntlich vor dem Können das Wollen.

Dabei kommt es nicht zuletzt auch auf das Interrogativpronomen an:

Wer will was?
Was will wer?
Und vor allem: Warum?

Warum sollte wer was an und von der F.D.P. wollen? Und das ist weit mehr als ein Markenproblem - das ist ein Legitimationsproblem.

Im Grunde haben das auch all die anderen Parteien, aber die haben wenigstens ein Schlagwort, das den Menschen aus dem Herzen spricht, mit dem sie sich identifizieren können: Demnach ist man "konservativ" oder "sozial", "national" oder ""grün"" oder oder oder. Das ist der Markenkern dieser Parteien - und den hatte die F.D.P. noch nie.

"liberal" ist kein Markenkern. "Liberal" ist ein Wort, mit dem niemand etwas anfangen kann. Und wenn doch, dann kommt es aus dem Kopf, nicht aus dem Herzen. Nicht hierzulande. Uns fehlt für diesen Terminus jegliche soziale, historische oder sonstige Wurzel. 1848? Nicht wirklich.

Gerne wird es dann ja mit zum Beispiel "freiheitlich" übersetzt, was natürlich in der Perzeption noch kruder wirkt, denn jetzt versteht es zwar jeder, aber niemand versteht, was das soll. Bin ich nicht frei? Ich kann doch sagen, was ich will. Ich kann reisen, wohin ich will. Die Menschen fühlen sich frei.

Sollte man sich nun die Mühe machen wollen, ihnen zu erläutern, wo sie es alles nicht sind, würden wohl die wenigsten das als Einschränkung ihrer Freiheit sehen. Vielmehr würde es wahrgenommen als Zugewinn ihrer Sicherheit - und das ist ein Gefühl, dass aus dem Herzen eines Deutschen kommt.

Freiheit statt Sicherheit wäre zwar mal ein Slogan, der auffiele. Umgekehrt wären die Erfolgschancen jedoch gewiss weitaus besser - wenngleich der so ganz und gar nicht zur F.D.P. passen würde.

  • Twitter
  • Bookmark F.D.P. - (eine) Fast Deutsche Partei at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login