Rechte für Linke - entbiedermeierte Wahlwerbung

"Parteien zur Bundestagswahl. Sie sehen nun einen Spot der ..."

Freuen Sie sich auch schon so drauf? All die, wie man es in der Printbranche nennt, special interest Parteien kennenzulernen: Tierschutz, PBC, Panther, Lila, Frauen etc. Diese Wahlwerbespots sind die einzige Chance von deren Existenz überhaupt zu erfahren.

Das ist wohl der einzige Grund, warum es diese Spots überhaupt gibt (außer natürlich für die Medien, damit sie wieder was haben, mit dem sie Weißraum eliminieren und sich echauffieren können.), denn die wenigsten Menschen, die am 22. September in der Wahlkabine stehen, werden ihren Wahlzettel komplett ausklappen und wenn, ihn nicht bis zum Ende durchlesen.

Die allermeisten werden ihr Kreuz bei den Top 5 machen und allen weiteren Kandidaten auf dem Wahlzettel keines Blickes würdigen. (Man kennt das aus den Regalen im Lebensmitteleinzelhandel. Griffbereit die Premiummarken, für Schnäppchen muss man sich bücken.)

War noch vor wenigen Jahren "Wählen gehen" eine Selbstverständlichkeit, derer es keiner Erklärung bedurfte, gibt es nun richtig klassische, also wortwörtliche "Wahlwerbung", es wird geworben, zur Wahl zu gehen. Dabei machen gerade die privaten Fernsehanstalten Anstalten, kreativ zu sein nun - und scheitern damit zumindest kläglich. Irgendwelche von mehr oder wenige bekannten Personen maskierten Gesichter, die wohl Volkes Stimme sein repräsentieren sollen, die sich dann demaskieren und einem sinnloses Zeug erzählen wie "Deine Stimme kann mehr".

Irgendwie überraschend, dass gerade die privaten da so bieder daherkommen, während eine Institution, die eher bieder zu sein - oder, wie man heute so gerne sagt, "aus der Zeit gefallen" scheint, eine Wahlwerbung kreiert hat, die wirklich beeindruckt.

Allein um die Rechte all der Schnipsel zu erhalten, die in dem Spot montiert sind, muss eine Heidenarbeit gewesen sein (wenn es nicht da irgendwas Rechtliches gibt, wonach Ausschnitte unter 0,975 Sekunden kostenlos genutzt werden dürfen). Aber sie hat sich gelohnt:

"Institutionen zur Bundestagswahl. Sie sehen nun einen Spot der IG Metall:"




IG Metall Spot WahlwerbungIG Metall Beitrag zur Bundestagswahl"Geh wählen!"
Wahlwerbung der IG Metall
Metallmix 2013 Wahlspot
  • Twitter
  • Bookmark Rechte für Linke - entbiedermeierte Wahlwerbung at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login