Was haben Stephen Hawking und Jörg Immendorff gemeinsam

Binsenweisheiten im Zusammenhang mit ALS: Ja, als Beispiel einer viralen Kampagne ist die Ice-Bucket-Challenge ein beachtlicher Erfolg. Ja, da ist eine Menge Geld zusammen gekommen. Ja, manche Prominente und Dreiviertel-Prominente nutzen die Gelegenheit, um sich ins Rampenlicht zu setzen (Profilneurose usw.). Ja, sogar, wenn Menschen aus den falschen Gründen das Richtige tun, freuen sich die Menschen, denen das Geld hilft. Ja, man kann es bedauern, dass Menschen nicht auch ohne Zirkus drumrum aufmerksam und hilfsbereit sind. Ja, wie bei fast jedem Thema in dieser komplizierten Welt kann man diese Challenge kritisieren oder gut finden und hat auf jeden Fall irgendwie Recht.

Es ist übrigens nicht ganz leicht, für Gegen-ALS zu spenden. Ich habe ein paar Minuten gebraucht, um in dem Wust von Links, den die Kampagne erzeugt hat, ein Spendenkonto für ALS zu finden (Initiative Therapieforschung "Stop ALS"). Manche Spendenempfänger sind erst auf den zweiten Blick oder mit Hintergrundwissen als Anti-ALS-Initiative erkennbar, wie z.B. die Krzysztof-Nowak-Stiftung, an die viele deutsche Fußballspieler gespendet haben. Und dann gibt es Viele, die an die verschiedensten selbst gewählten Empfänger spenden.

Stephen Hawking, der selbst an ALS leidet, hat übrigens auch an der Ice-Bucket-Challenge teilgenommen.

Angeregt durch die Bitte einer Freundin möchte ich mit dem folgenden Video auf das mit dem ALS im Erscheinungsbild verwandte Locked-in-Syndrom aufmerksam machen. Bekanntheit hat es durch Buch und Film "Schmetterling und Taucherglocke" erlangt. Hier gehts zum Spendenkonto des Vereins LIS e.V.

Macht der Gedanken "Leben mit dem Locked-In Syndrom" (Trailer) from Caroline Rosenau on Vimeo.


PS: Mein Vorschlag zur Verbesserung der entsprechenden Wikipedia-Artikel wäre, die Spendenkonten zu ergänzen. Vielleicht mache ich das bei Gelegenheit selbst (wenn man selten in Wikipedia schreibt, ist es nicht einfach, sich da zurecht zu finden).

PPS: Auszug aus der Seite Stop-ALS: ".. Noch immer wird von der ALS als einer 'extrem seltenen' Krankheit gesprochen. Damit wird die hierzulande völlig unterschätzte Häufigkeit der ALS leider reproduziert. Viel sinnvoller wäre es zu sagen: 'Allein in Deutschland stirbt alle 5 Stunden ein Mensch an ALS'. Oder: 'Die ALS trifft einen von 400 Menschen. Bildlich gesprochen: Wer auf das vollbesetzte Dortmunder Fußballstadion schaut, sieht dort 150 Menschen, die im Laufe ihres Lebens an ALS erkranken werden.'"

PPPS: Was hier über den Signal-Iduna-Park gesagt wurde, gilt auch für andere Stadien wie Allianz-Arena, Volkswagen Arena, Veltins-Arena u.a.
  • Twitter
  • Bookmark Was haben Stephen Hawking und Jörg Immendorff gemeinsam at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Frank:

Ich fürchte, der Adoleszenzlerclub von der Wikipedia ist deinem Vorschlag intellektuell nicht gewachsen.
12:59

Torsten Matthes:

Ich hatte bis jetzt Glück. Ich habe nur Kleinigkeiten in den Einträgen von Kunden aktualisiert: Neue GFs und neue Bilanzzahlen. Aber ich hörte schon, dass es auch eine dunkle Seite des Wikipedia-Schreibens gibt.
13:34

Frank:

Eine dunkle Seite würde ich der vorhandenen komplett verdummten durchaus vorziehen.
Wikipedia verlinken und/oder zitieren ist immer irgendwie wie ein Gedicht aufsagen ohne es zu verstehen. Die Orientierung am Mainstream, die Kapitulation vor der Innovation.
14:20

Torsten Matthes:

Ich will das nicht überinterpretieren, aber ich entnehme diesen Worten eine gewisse Skepsis ;-)
14:55

Frank:

Du darst da auch tief empfundene Abscheu hineininterpretieren.
16:24

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login