Noch alle Tassen im Schrank? - Blogmarketing für bedruckte Tassen

Na klar. Alle wollen ganz nach vorne in den Suchmaschinen. Einer der zuverlässigsten Wege dahin ist, wie wir alle wissen, die Präsenz in Blogs. Insbesondere Werbeartikelhändler scheinen dies zu wissen und sind dementsprechend rührig in Sachen Blogmarketing. Müssen Sie auch, denn bedruckte Kugelschreiber, Kalender mit Firmenlogo oder eben bedruckte Tassen sind - zumindest auf den ersten Blick - vergleichsweise unsexy gegenüber neuen und ultrahippen Social-Media-Applikationen oder aktuellen Studien mit vielen Anglizismen drin (die ließt und hinterfragt zwar niemand, bestätigen den User aber zumeist in seinem Meinungsbild).

Was also tun? Man könnte eine Infografik mit irgendwelchen Facts oder Gags (mitunter dasselbe) zusammenschustern, diese an Blogger verteilen und darauf hoffen, das einigen von denen nichts besseres einfällt als diese zu bloggen und natürlich zu verlinken.

Oder aber, auch sehr beliebt, man bestellt Fachartikel, die dann vermutlich Sätze enthalten wie

    "Bedruckte Tassen gehören nie veröffentlichten Studien zufolge zu den emotionalsten wie effizientesten Werbemitteln. 99 Prozent aller von der Werbemittelunit des Meinungsforschungsinstituts Werwowas befragten Verbraucher gaben zu noch eine bedruckte Tasse im Schrank zu haben. Weitere 99 Prozent aller Befragten räumten zudem ein, ständigen Umgang mit trüben Tassen zu haben."


Sowas ließt natürlich auch niemand. Spätestens dann nicht mehr, wenn der Beitrag irgendwo im Archiv verschwunden ist.

Nichtsdestotrotz kann Blogmarketing wahnsinnig effektiv sein. Insbesondere dann, wenn Marketeers auf die ureigensten Mechanismen von Blogs (kennt manch ein Blogger nicht mehr, denn sie stammen aus der Prä-Facebook- und Twitter-Ära), nämlich Vernetzung und Dialog von Blog zu Blog setzen.

Beispiel gefällig?
Wer sich als Tassenhändler, Tassenproduzent, Tassenbedrucker vor rund 2 Jahren durch Sponsoring, Prämien (speziell und individuell bedruckte Tassen) oder ganz banal durch Bannerwerbung (könnte heute noch Wunder wirken, Stichwort Click-Through-Rate) beim Kollegen von der hirnrinde engagiert hätte, der wäre heute ganz vorne mit dabei.

Worldcupby the way: unsere Lieblingstasse

Sollten nun Sie, lieber mitlesender Werbeartikelhändler, verstanden haben und Großes planen: Beeilen Sie sich und rufen Sie uns an. Es könnte nämlich sein, dass die Kollegen von schwarzkant.de jetzt schon einen kleinen Vorsprung haben...
  • Twitter
  • Bookmark Noch alle Tassen im Schrank? - Blogmarketing für bedruckte Tassen at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Verwaltung des Blogs

Login