Menschen verschwinden

Mediaplus lässt für Amnesty International Menschen verschwinden

Amnesty lässt Menschen verschwinden


Folter, Todesstrafe und politischer Mord – das sind zentrale Themen der weltweit engagierten Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Eine in gewissem Sinne nicht sichtbare, jedoch erschreckend häufige Tragödie ist aber auch das Verschwinden von Menschen.



Es handelt sich um unzählige Personen, die jedes Jahr weltweit verschwinden und nie mehr oder erst nach vielen Jahren wieder auftauchen. Nicht nur diese Zahl übersteigt unsere Vorstellungskraft – wie kann es überhaupt sein, dass so viele Menschen spurlos verschwinden? Und was haben wir vor Augen, wenn wir davon hören? Eine Frage, die sich auch Amnesty International gestellt hat: »Für die meisten Bereiche, in denen Amnesty arbeitet, haben wir Bilder im Kopf. Dazu trägt natürlich vor allem die mediale Berichterstattung bei. Was das Verschwinden oder die Entführung von Menschen betrifft, so verfügen wir jedoch meist nur über diffuse Bilder«, erklärt Ekki Frenkler, Kreativchef der Mediaplus Gruppe. Dem wollte die Organisation jetzt entgegenwirken und beauftragte Mediaplus damit, eine Idee zu entwickeln, die dieses Thema auch bildlich greifbar macht.

Menschen verschwinden

So installierten die Mediaexperten der Serviceplan Gruppe in der Schalterhalle am Terminal 2 des Flughafens München eine Kamera und einen großen Bildschirm und erzeugten mittels technischer Tricks Bilder zum Thema »Das Verschwinden von Menschen«. Die Kamera wurde auf einer stark frequentierten Galerie mit Restaurants und Bars hinter einem Monitor so befestigt, das sie die vom Bildschirm verdeckten Realbilder wartender Menschen in der Schalterhalle 1:1 einspielen konnte. »Mittels Masken aus Bildern der menschenleeren Halle, von der Tageszeit her unterschiedlichen Beleuchtungszuständen und Bildmischtechniken zwischen Live-Bild und Bildmasken konnten wir ganz gezielt Personen auf dem Monitor verschwinden lassen«, erklärt Frenkler weiter.

Amnesty International am Flughafen München

Zahlreiche Personen, die sich während des Ablaufs der Aktion interessiert um den Monitor versammelten und das Verschwinden der Reisenden mitverfolgten, erhielten auch Informationen zum Thema und Hinweise auf Spendenmöglichkeiten. Zudem luden ein am Monitor immer wieder groß eingeblendeter Link sowie ein QR-Code dazu ein, die Website von Amnesty International zu besuchen und dort mehr zu verschiedenen menschenrechtlichen Themen zu erfahren.


Lesen Sie auch:

Neue Corporate Identity für Amnesty International
Scholz & Friends Identify setzt Einführung der neuen Corporate Identity für Amnesty International in Deutschland um

Gold für Menschenrechte
Kreative Werbung auf Ströer Mega-Light Window macht auf Menschenrechtsverletzungen in China aufmerksam

Plastiktüte oder Folterinstrument?
Scholz & Friends entwickelt neuen Spendenaufruf für die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
  • Twitter
  • Bookmark Menschen verschwinden at del.icio.us
  • Facebook

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Besserwerberblog • Marketing für Besserwerber: Reporter ohne Grenzen: #freeallreporters

Am heutigen Tag der Pressefreiheit starten die Reporter ohne Grenzen, Euronews und Serviceplan unter dem Hashtag #freeallreporters einen Appell zur Verteidigung der Presse- und Informationsfreiheit. #freeallreporters zeigt in einem fiktiven Euronew

16:48

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA


Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Das Werbe-Kolleg



Was ist Above-the-line / Below-the-line?
Above-the-line ist Jedermannwerbung, Below-the-line ist Zielgruppenkommunikation.
Was ist eigentlich ... ein Briefing?
Briefinggespräche, Marketing Briefings, Agentur Briefings, sind super für Kunden und Agenturen. Wie eine Therapie, quasi.





Was ist eigentlich ... Gendermarketing?
Marketing ist das Streben nach dem Geld anderer. Gendermarketing will Geld von Frauen.
Was ist ein Marketing-Experte?
Mancher nennt sich Marketing-Experte. Aber wie erkennt man einen Marketing- Experten und was macht den Experten zum Experten?
Was ist eigentlich ... Positionierung?
Positionierung ist die Quantenphysik im Marketing.
Was ist eigentlich ... PR?
PR steht für Poesie-Redaktion.
Was ist eigentlich ... Social Media?
Social Media ist ein Halluzinogen. Es sei denn, man ist Anbieter von Social Media Marketing.
Was ist eigentlich ein Testimonial?
Ein Testimonial ist Verbalprostitution.